1111111111Abstimmen 3.10 (5 Stimmen)

AppleFusionDrive

Heute möchte ich euch eine Möglichkeit zeigen, wie ihr in eurem "betagten Mac" ein FusionDrive einbauen könnt.

Jetzt werden einige von euch fragen: "Was ist das überhaupt?"

Das Apple FusionDrive ist eine Kombination aus einer herkömmlichen Festplatte (HDD) und einer modernen Solid State Disc (SSD).

Diese Kombination bringt euch:

  • viel Festplattenspeicher, denn ihr könnt eure "alte" Festplatte weiterbenutzen
  • höhere Geschwindigkeiz bei häufig genutzten Programmen (alleine der Start des MacBooks bei mir verkürzte sich von 1:20 Minuten auf 20 Sekunden (MacBook Pro Mid 2009)

Nun kann man auch sagen, warum soll man sich das jetzt selber einrichten, wenn man es auch von Apple fertig bekommt? Die Antwort darauf ist, wie so oft der Preis.

Kaufe ich mir die Lösung bei Apple (als Option beim Kauf), so kostet mich das ganze mehrere hundert Euro.

Der Eigenbau kostet ca. 120€ (40€ für das Umbau-Kit extern + ca. 80€ für eine SSD mit 120GB extern) Einziger "Nachteil" ist, das man das SuperDrive (DVD-Laufwerk ausbauen muss)

Ok, genug des Vorworts. Nun erkläre ich euch, was ihr tun müsst, wenn ihr euch das Umbaukit und die SSD gekauft habt.

 

Schritt 1:

Eine aktuelle Sicherung mit Hilfe von TimeMachine auf einer externen Festplatte erstellen.

 

Schritt 2:

Einen bootfähigen USB Stick mit eurem aktuell installierten OS X erstellen

    • ihr benötigt einen USB-Stick mit ca 8GB Speicher.
    • aus dem AppStore das aktuelle OS X erneut laden (es ist dann unter "Programme" zu finden.
    • das heruntergeladene Paket mit der rechten Maustaste anklicken und "Paketinhalt anzeigen" auswählen.
    • in dem Fenster, was sich nun öffnet, den Ordner "Contents" öffnen. Danach den Ordner "SharedSupport" öffnen
    • Nun seht ihr die Datei InstallESD.dmg. Diese zieht ihr am Besten auf den Schreibtisch (Desktop).
    • Jetzt öffnen wir über "Programme" im Ordner "Dienstprogramme" das "Festplattendienstprogramm"
    • Jetzt steckt ihr euren USB-Stick in einen freien USB-Port.
    • Der USB-Stick wird nun im Festplattendienstprogramm sichtbar.
    • Wählt euren USB-Stick nun aus. und klickt dann auf der rechten Seite auf den Reiter "Partition".
    • bei "Partitionslayout" wählen wir nun "1 Partition" und als Format wählen wir rechts "Mac OS X Extended (Journaled)"
    • nun wählen wir im dem Fenster unten "Optionen" und in dem sich öffnenden Fenster dann "GUID-Partitionstabelle" und dann mit "OK" bestätigen.
    • Jetzt müssen wir bei unserem USB-Stick die erstellte Partition auswählen (z.B. Untiled)
    • Nun auf der rechten Seite "Wiederherstellen" auswählen.
    • Als nächstes machen wir einen Doppelklick auf die InstallESD.dmg, die wir vorhin auf den Schreibtisch (Desktop) kopiert haben. Jetzt ist die InstallESD.dmg ebenfalls im Festplattendienstprogramm geöffnet (Der Vorgang kann ein wenig dauern).
    • Jetzt gehen wir wieder auf die Partition unseres USB-Sticks, und dort rechts auf "Wiederherstellen"
    • Nun sehen wir zum einen ein Feld "Quelle". Dort zieht ihr die InstallESD mit der Maus hin. Beim Ziel zieht ihr die erstellte Partition eures USB-Sticks hin.
    • Jetzt muss man nur noch auf "Wiederherstellen" klicken, und bestätigen, das der USB-Stick gelöscht wird. Nun dauert es einige Zeit, bis der USB-Stick fertig ist.

 

Schritt 3:

Nachdem der USB-Stick nun fertig ist, und ihr eine Time Machine Sicherung auf einem externen Laufwerk erstellt habt, startet ihr euren Mac mit eingestecktem USB-Stick neu. Dabei haltet ihr die "Alt"-Taste gedrückt.

Ihr seht nun euren zuvor erstellten USB-Stick und wählt diesen aus.

Nun beginnt die Installation, die ihr aber NICHT durchführt.

Ihr wählt nun oben in der Menüleiste "Dienstprogramme" aus und dann Terminal.

Achtung: hier MUSS Groß- und Kleinschreibung beachtet werden

Dort gebt ihr


diskutil list

ein.

Nun solltet ihr eure Festplatte (disk1) und die eingebaute SSD (disk0) sehen. Evtl sind die Bezeichnungen anders. Aber anhand der Größe der Datenträger erkennt man relativ leicht, welcher der Datenträger die SSD und welcher die HDD ist.

Nun gebt ihr im Terminal


diskutil cs create Fusion disk0 disk1

ein.

Jetzt mit


diskutil cs list

das erstellte FusionDrive anzeigen lassen.

Aus der Liste kopiert ihr euch (mit "CMD" + "C") die lange Zahlenfolge hinter "Logical Volume Group"

Als nächstes gebt ihr folgendes ein:


diskutil coreStorage createVolume "*" jhfs+ FusionDrive 100%

* hier die lange Zahlenfolge mit "CMD" + "V" einfügen, aber OHNE Anführungsstrich.

Damit wird nun das FusionDrive auf der kompletten HDD und SSD eingerichtet.

jetzt im Terminal nur noch


exit

eingeben, um das Terminal zu schließen.

 

Schritt 4:

Jetzt können wir uns ein frisches System installieren.

 

Schritt 5:

Nachdem die Installation durchgeführt wurde, können wir nun unsere zuvor mit Time Machine auf einer externen Festplatte erstellte Sicherung wiederherstellen.

 

Schritt 6:

Wir sind so gut, wie am Ende angekommen. Ein letzter Schritt muss aber noch durchgeführt werden. Und zwar muss die sogenannte Trim-Funktion extern der SSD aktiviert werden. Dies machen wir mit dem kleinen Tool Trim-Enabler extern. Wenn ihr das Tool installiert habt, müsst ihr es nur einmalig starten, und den Schalter von Off auf On setzen.

Hier reicht die Free-Version

Wichtig: bei jedem Systemupdate (z.B. von Lion auf Mountain Lion) MUSS der Trim-Enabler erneut ausgeführt werden!

 Ich wünsche Euch viel Spass mit eurem eigenen FusionDrive. (bei Fragen zögert nicht, mich zu löchern.)

Das Thema im Forum diskutieren! Sie haben noch keinen Account?

2017  de Boer-Web   |   Impressum
nach oben